Datenschutz-Bestimmungen

Das Unternehmen Rosmunda möchte Sie informieren das die Gesetzesverordnung n. 196 vom 30. Juni 2003 (‘Code über den Schutz personenbezogener Daten “) den Schutz natürlicher Personen oder andere Personen in bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten, notwendig um eine Antwort auf Ihre Anfrage geben zu können, vorsieht.
Der Inhaber der Verarbeitung möchten Sie darüber informieren, dass Ihre personenbezogenen Daten von seinem Personal nach den dargestellten Zwecken un Modalitäten, die Sie in diese Textinformation finden, verwenden werden. Der Verantwortliche für die Verarbeitung der persönlichen Daten ist Herr. Katia Bosio.

Diese Information gilt wird nur für die Website Rosmunda.it und nicht für andere Websites die durch Links erreichbar sind.

Dieses Informationsblatt basiert sich auch auf der Empfehlung n. 2/2001, die die europäischen Behörden für den Schutz personenbezogener Daten, vereinigt in der Gruppe gemäß Art. 29 der Richtlinie Nr. 95/46 / Ce vom 17. Mai 2001, gegründet hat, um einige Mindestvoraussetzungen für die Online-Erhebung personenbezogener Daten zu bestimmen, und insbesondere die Modalitäten, Zeit und Art der Informationen, die,die Verantwortlichen der Datenverarbeitung, dem Benutzer miteilen müssen, wenn dieser mit Web-Seiten in verbindung ist, unabhängig vom Grund der Verbindung.

A. Zwecke für die Datenverarbeitung.
Die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten werden für folgende Zwecken verwendet:

1. für die Beratung und Verarbeitung, der Antwort auf Ihre Anfrage;
2. Um jede Art von Verpflichtung, die in Betracht gezogen wird durch Gesetze, Normen und den geltenden Bestimmungen zum kommerziellen Gebrauch, vor allem verknüpft mit der Besteuerung / Geschäftspersonen;
3. um den Trend der Beziehung mit der betroffenen Person (zur Verbesserung dieser Beziehungen) zu überwachen.

B. Verarbeitung personenbezogener Geschäftsbedingungen Daten.
Ihre persönlichen Daten werden größtenteils über automatisierte Informationssysteme behandelt, und sie werden sowohl in Papierform archiviert sowie in der Unternehmens elektronische Datenbank gespeichert, um die, im Absatz A dieses Informationstext beschriebenen Aufgaben und Ziele auszuführen. Die in diesem EDV-System gespeicherten Daten werden mit allen erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen nach dem Stand gemäß Art. 31der Gesetzesverordnung D196/03, verarbeitet, um den Verlust oder die Zerstörungs Risiken, sowie die Risiken vom Zugriff nicht-autorisierten, oder die Verarbeitung die nicht-kongruent mit dem Ziel der Datenerhebung ist, auf das Minimum zu verringern.

C. Natur der Bereitstellung und Folgen für die Verweigerung der Verarbeitung personenbezogener Daten.
Wir informieren Sie, noch einmal, dass Ihre Datenkommunikation notwendig ist, aber nicht zwingend vorgeschrieben ist, und Ihre Weigerung, der Bearbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, keine Folgen hat, aber wir könnten in der Lage sein, eine Antwort auf Ihre Informationsanfrage nicht geben zu können.

D. Datenkommunikation.
Die für die in Absatz A genannten Zwecke erhobenen personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn Sie haben uns Ihre Zustimmung erteilt.

E. Person betreffenden Rechte.
Die betroffene Person hat das Recht, in jedem Moment, zu wissen ob seine Daten vorhanden sind oder nicht in unseren Archiven und deren Inhalt und Herkunft kennen, um ihre Genauigkeit zu überprüfen und nach einer Integration oder Aktualisierung, eine Berichtigung oder Annullierung fragen. Darüber hinaus kann die betroffene Person alle die vom Art.7, D .Lgs 197/2003 anerkannten Rechte ausüben, unter denen vor allem die, die es ermöglichen auf die Verarbeitung seiner Daten zu widersetzen. Der Text dieses Artikels, der die Liste aller durch das Gesetz an die betreffende Person anerkannten Rechte enthält, ist vollständig hier unten angegeben. Art. 7. D. Lgs. 196/2003 “Recht auf dem Zugang zu den persönlichen Daten und andere Rechte.

1. Die betroffene Person hat das Recht,Auskunft über das Vorhandensein von seinen personenbezogenen Daten zu erhalten, auch wenn sie noch nicht gespeichert wurden, und hat das Recht diese Daten in verständlicher Form zu erhalten.

2. Die betroffene Person hat das Recht auf Auskunft über:

a) die Herkunft der personenbezogenen Daten;
b) den Zweck und die Modalitäten der Verarbeitung;
c) die angewandte Logik bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, wenn ein EDV-System verwendet wurde;
d) die persönlichen Daten zur Identifizierung des Inhaber, der Verantwortlichen und der Delegierten, nach dem Artikel 5, Absatz 2;
e) die betreffende Person und Kategorie von Personen,denen die persönlichen Daten übermittelt werden können oder die im Staatsgebiet nahmhaft gemachten Vertreter, als Veranwortliche oder Beauftragte davon Kenntnis erlangen können.

3. Die betroffene Person hat das Recht:

a) die Aktualisierung, die Richtigstellung oder, falls von Interesse, die Ergänzung der Daten zu erhalten;
b) die Löschung, die Änderung in anonyme Form zu verlangen, oder die Daten zu sperren die gegen das Gesetz verarbeitet wurden, eingeschlossen diese,deren Aufbewahrung für di Zwecke, für die sie erhoben oder später verarbeitet wurden, nicht erforderlich ist;
c) die Bestätigung darüber zu erhalte, dass die in den Absätzen a) und b) angegebenen Vorgänge auch in Bezug auf ihren Inhalt, jenen mitgeteilt wurden, von denen die Daten mitgeteilt oder bekannt gemacht worden sind, sofern sich dies nicht als unmöglich erweist oder der Aufwand an Mitteln im Verhältnis zum geschützten Recht unvertretbar groß wäre.

4. Die betroffene Person hat das Recht, sich ganz oder nur teilweise zu wiedrsetzen:

a) der Verarbeitung seiner persönlichen Daten, auch wenn sie mit der einschlägigen Datensammlung zustimmen;
b) die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten die mit dem Ziel von Werbematerial oder Direktverkauf oder zur Marktforschung sowie der kommerziellen Kommunikation zu tun haben.